Sie sind hier: Startseite > Sonderausstellung Geschichte der Führungsdienste der Luftwaffe

Sonderausstellung Geschichte der Führungsdienste der Luftwaffe

 

Nach fast 3-jähriger Grundlagenarbeit durch Vertreter der fünf Fachbereiche der ehemaligen Führungsdienste der Luftwaffe entstand ein mehrere 100-Seiten starkes  Drehbuch für eine zukünftig geplante, umfangreiche Ausstellung „Geschichte der Führungsdienste der Luftwaffe“.  Hierbei entwickelten Mitglieder unseres Vereines die Beiträge zum Teilbereich „Elektronische Kampfführung der Luftwaffe“.

Die Ausstellung soll im Rahmen einer Neukonzeption des MHM realisiert werden.

Vor diesem Hintergrund ist es quasi als Einstieg gelungen, mit einer Sonderausstellung ein Interim zu schaffen. Die Eröffnung der Ausstellung mit dem Thema „Auge und Ohr, Hirn und Nerv“ Geschichte der Führungsdienste der Luftwaffe“ am 12.11.2015 wurde durch einen Einführungsvortrag durch Gen. a.D .Siegfried Poschwatta fachlich begleitet.

FDdLw_1.jpg

 

FDdLw_2.jpg

 

FDdLw_3.jpg

 

FDdLw_4.jpg

 

FDdLw_5.jpg

 

 

 

Aktuelles


Aktuelle Mitgliederinfo 01-2018 gibt es hier


Neu:

Rentnertreff nächste Woche schon am Mittwoch, 26.9. statt Donnerstag.

Sonntag 23.09.2018 Eintagesausflug nach Passau

Abfahrt 7 Uhr beim Museumsstüberl, Rückkunft gegen 21 Uhr. Näheres unter Termine 2018.


 

Unsere militärhistorische Sammlung im "Begegnungszentrum Alte Kaserne" wurde um Geräte der EloAufkl der 60er bis 70er Jahre erweitert und kann jeden Donnerstag 09:00 bis 11:30 besichtigt werden. Für Gruppen nach Absprache mit unserem Vorsitzenden Franz Treml.

Aktuelles


Aktuelle Mitgliederinfo 01-2018 gibt es hier


Neu:

Rentnertreff nächste Woche schon am Mittwoch, 26.9. statt Donnerstag.

Sonntag 23.09.2018 Eintagesausflug nach Passau

Abfahrt 7 Uhr beim Museumsstüberl, Rückkunft gegen 21 Uhr. Näheres unter Termine 2018.


 

Unsere militärhistorische Sammlung im "Begegnungszentrum Alte Kaserne" wurde um Geräte der EloAufkl der 60er bis 70er Jahre erweitert und kann jeden Donnerstag 09:00 bis 11:30 besichtigt werden. Für Gruppen nach Absprache mit unserem Vorsitzenden Franz Treml.